Sportunterricht in Alltagskleidung? Jetzt nicht mehr!

Trikots für Kinder in Kremenets

 

Viele Kinder mussten in ihrer alltäglichen Kleidung am Sportunterricht teilnehmen. Gut erhaltene Fuß- oder Volleybälle gab es kaum welche. Aus finanziellen Gründen. Für Julius Frank, der über das vom Bundesministerium für Zusammenarbeit und Entwicklung geförderte “Weltwärts-Programm“ an einem staatlichen Internat in der Ukraine als Freiwilliger assistiert, kein Zustand. Deswegen bemühte er sich um eine neue Ausrüstung für die Kinder, die am Internat in der Kleinstadt Kremets Teil der Volleyball- oder Fußballmannschaft sind.

Von Charity Cat hat er im Mai 2018 zu diesem Zweck eine Vielzahl an Trikots bekommen, dazu Bälle und Torwarthandschuhe. Die Trikots konnten bereits im Sportunterricht der siebten Klasse zum Einsatz kommen und auch die Fußball-, Volleyball- und Basketball-AG freute sich sehr. Die Handschuhe und Bälle kommen noch nach.

Alle gespendeten Bekleidungs- und Ausrüstungsstücke kommen an der Schule zum Einsatz: "Gerade jetzt, wo die heißen Monate bevorstehen, werden sie dringend gebraucht." Denn: die Kinder dort leben meist unter schlechten Bedingungen, zum Beispiel wenn die Eltern in Folge des Krieges verstorben sind oder die Mittel fehlen, das eigene Kind zu versorgen. Kremenets liegt im Westen der Ukraine, am Fuße der Karpaten, nahe L’viv. Julius Frank verbringt seine Zeit dort freiwillig, als Deutschassistent.

Mehr zur Spende und den Erfahrungen von Julius Frank in Kremenets lesen Sie auf seinem Blog unter https://juliusinderukraine.jimdo.com/2018/05/07/danke-an-puma-und-den-charity-cat-e-v

 

 

Menü schließen
de_DEDE
en_USEN de_DEDE