[:en]Reforestation in Cajamarca, Peru[:de]Wiederaufforstung in der Region Cajamarca, Peru[:]

[:en]Due to an irrational over-exploitation by mining companies in the region of Cajamarca and the climate change, the soil in the high-altitude parts of the region is in a desolate condition. Without countermeasures the land could only be used agriculturally for a few more years, which would destroy the foundation of life for many people in the region. Unfortunately, the government doesn’t endeavor to counteract this development. That’s why the Asociación José Dammert Bellido – Bambamarca decided to help improve the situation by cultivating the soil again. Better living conditions will also help to prevent people from moving to the slums of the bigger cities.

In 2013 the association began to put up a tree nursery (consisting of eucalyptus, stone pine, cypress, alizos and various fruit trees) in order to re-establish the forests. Additionally, the affected farmers are trained regarding the cultivation and the project will be supported technically until it ends in June 2014. The beneficiaries of the project are 500 families in the region.

Charity Cat supported this project in 2013 by donating 1.500 €.

1
Sunshade
2
Pricking out plants in Cuñacales
3
Advanced training in Tuco
4
Training in pruning trees
5
Advanced training
6
Alders at their final site

 

 [:de]

Durch einen irrationalen Raubbau durch die Bergwerkgesellschaften in der Region Cajamarca sowie den Klimawandel sind heute viele Böden in den hochgelegenen Teilen der Region in einem so schlechten Zustand, dass ohne Hilfsmaßnahmen die Landwirtschaft und damit die Existenzgrundlage der Menschen in wenigen Jahren am Ende wäre. Da sich die zuständigen Regierungsstellen kaum um Gegenmaßnahmen bemühen, hat es sich die Asociación José Dammert Bellido – Bambamarca zur Aufgabe gemacht, die Bedingungen für die Landwirtschaft durch das Kultivieren der Böden wieder zu verbessern. Bessere Lebensbedingungen für die dort ansässigen Menschen sollen außerdem deren Abwanderung in die Slums der großen Städte verhindern.

Um die zerstörten Waldbestände wiederherzustellen, wurde im Januar 2013 mit der Anlage einer Baumschule begonnen (Eukalyptus, Pinien, Zypressen, Alizos sowie diverse Obstbäume). Außerdem werden die an der Aufzucht der Bäume beteiligten Bauern geschult und das Projekt wird während seiner gesamten Laufzeit bis Juni 2014 technisch begleitet. Nutznießer des Projekts sind 500 Familien in der Region.

Charity Cat hat dieses Projekt 2013 einmalig mit 1.500 € unterstützt.

1
Sonnenschutz
2
Pikieren in Cuñacales
3
Fortbildung in Tuco
4
Kurs im Baumschnitt
5
Fortbildung
6
Erlen am endgültigen Standort

 

 [:]

Menü schließen
de_DEDE
en_USEN de_DEDE