[:en]Donation of 20,000 Euros to rebuild areas hit by the recent floods in Germany[:de]Spende über 20.000 Euro für Flutopfer in Sachsen[:]

[:en]Donation of 20,000 Euros to rebuild areas hit by the recent floods in Germany[:de]Spende über 20.000 Euro für Flutopfer in Sachsen[:]

[:en]

charity cat habitat_small

The floods in June 2013 have caused widespread damage in large areas of Eastern and Southern Germany. Immediately after the floods, Charity Cat asked for donations and put up donation boxes in the Headquarters of PUMA in Herzogenaurach. Thanks to generous donations we were able to give 20,000 Euros to the non-profit organization“Habitat for Humanity”.

Overall, PUMA employees and the employee representatives of the Administrative Board donated € 2,500. Charity Cat rounded this amount up to € 5,000. PUMA’s Management provided an additional 50,000 €. What will the donations be used for? € 20,000 will go to “Habitat for Humanity”, who will use the money to organize and finance the rebuilding of the pre-school “Ringethal” and playground “Neudörfchen” in Mittweida as well as the pre-school “Kinderoase” in Crimmitschau (Saxony), which were destroyed by the flood.

The remaining donation monay will be used for similar rebuilding projects. Charity Cat is looking forward to any suggestions from you.[:de]

charity cat habitat_small

Das Hochwasser im Juni in den Regionen in Ost- und Süddeutschland hat viele Schäden hinterlassen. Das Schicksal und die Not der Betroffenen hat uns sehr bewegt, weswegen wir zu Spenden auf unser Konto sowie in unsere Spendenboxen in den PUMA-Büros in Herzogenaurach aufriefen. Wir haben uns riesig über die große Anteilnahme unserer Kollegen gefreut und sind dankbar für die großartige Resonanz auf unseren Spendenaufruf und die Unterstützung der PUMA Geschäftsleitung und des Verwaltungsrats.

Insgesamt spendeten PUMA-Mitarbeiter und die Arbeitnehmervertreter im Verwaltungsrat 2.500 Euro, die Charity Cat auf 5.000 Euro aufrundete. Die PUMA-Geschäftsleitung stellte zusätzlich noch einmal 50.000 Euro zur Verfügung.

Für 20.000 Euro der gesamten Spendensumme von 55.000 Euro stand der Verwendungszweck schnell fest: „Habitat for Humanity“ organisiert und finanziert damit den Aufbau der von der Flutkatastrophe zerstörten oder in Mitleidenschaft gezogenen Kindertagesstätte Ringethal, des Spielplatzes Neudörfchen in Mittweida sowie der Kindertagesstätte Kinderoase in Crimmitschau. Die Summe wurde symbolisch in Form eines Spendenschecks an Habitat-Regionalleiter Patrick Hoese überreicht.

„Habitat for Humanity freut sich ebenso wie die betroffenen Einrichtungen in Sachsen über die schnelle Hilfe. Nur dadurch ist es möglich, die großen Finanzierungslücken, die nicht durch Versicherungen oder staatliche Hilfen übernommen werden, zu schließen“, so Christian Michalski, Corporate Manager, Habitat for Humanity Deutschland.

[:]

Menü schließen
de_DEDE
en_USEN de_DEDE