“Check In” Berlin

“Check In” Berlin

Vor einem Jahr bekam die SozDia Stiftung Berlin vom Berliner Senat den Zuschlag für eine Ausschreibung: eine Clearingstelle für 50 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Am 13. März 2017 öffnete das „Check In“ als zentrale Inobhutnahme-Einrichtung für minderjährige unbegleitete Geflüchtete im Land Berlin seine Pforten. Die erste stationäre Clearing- und Vorclearing-Einrichtung stellt die Grundbedürfnisse und medizinische Betreuung für die schutzbedürftigen Jugendlichen sicher, sortiert gemeinsam mit den jungen Menschen ihre Lebenssituation und entwickelt zusammen mit ihnen realistische Lebensperspektiven.

Dass dieses Projekt dringend notwendig war, zeigt die Statistik: Monatlich erreichen etwa 100 unbegleitete minderjährige Geflüchtete allein, ohne Eltern oder Verwandte Berlin. Bislang waren diese Jugendlichen, die sich nach einer langen, beschwerlichen und traumatisierenden Flucht allein in einer fremden Stadt wiederfanden, weitgehend auf sich allein gestellt. Sie wurden notdürftig in Notunterkünften untergebracht, wohnten zeitweise in Hostels und lebten sogar auf der Straße. Neben den Jugendlichen, die sich schon seit Längerem in Berlin aufhalten, ist das „Check In“ für jene, die gerade angekommen sind, eine lange Flucht hinter sich gebracht und Krieg und Vertreibung erlebt haben, ein neuer Startpunkt.

Als uns bei Charity Cat e.V. die Info erreichte, dass die Einrichtung dringend auf der Suche nach einer Grundausstattung ist, haben wir Shirts, Turnschuhe, Trainingsjacken, Socken und Mützen gespendet, damit sich die ersten Jugendlichen im „Check In“ einkleiden konnten.

Weitere Informationen zum „Check In“ finden Sie unter: http://www.sozdia.de/ (in German)

 

Menü schließen
de_DEDE
en_USEN de_DEDE